young_generation

Knuffiger Stadtflitzer mit Schwächen: Der Lancia Ypsilon im Test

Diesmal haben sich unsere Autotester den Lancia Ypsilon vorgeknöpft. Überzeugen kann der kleine Stadtflitzer beim Licht, beim Einparken und der Serienausstattung. Deutliche Schwächen gibt es aber leider auch.

Im Fokus des nur 3,84 m langen und rund 1,68 m breiten Lancia Ypsilon steht die Stadt als Einsatzgebiet. Das unterstreicht der Kleinwagen nicht nur mit den kompakten Außenmaßen, sondern er bietet auch Assistenten, die den Einsatz in diesem Gebiet erleichtern. So besitzt der Ypsilon ab Werk eine Servolenkung mit City-Funktion. Wird diese aktiviert, lässt sich das Lenkrad mit sehr geringem Kraftaufwand drehen, was besonders beim Rangieren angenehm ist. Darüber hinaus ist optional ein Parkassistent erhältlich, der den Lancia bei einer ausreichend großen Parklücke selbstständig hinein lenkt - der Fahrer muss nur die Geschwindigkeit steuern. Zudem findet man auch Parksensoren vorn wie hinten vor.
 

Lob verdient das gegen Aufpreis erhältliche Bi-Xenonlicht, das mit einem breiten Lichtkegel die Fahrbahn gut ausleuchtet. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Die Verarbeitung des Fünftürers ist nur durchschnittlich, das Cockpit zeigt sich teilweise unergonomisch gestaltet und die Platzverhältnisse sind im Fond sehr knapp bemessen - besonders wenn die optionale Rückbank mit drei Sitzplätzen verbaut ist. Bei den Fahrleistungsmessungen kann der Ypsilon mit dem 1,2-Ottomotor nicht überzeugen. Im EcoTest schneidet er mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,4 l/100 km zufriedenstellend ab. Punkten kann der Kleinwagen bei der umfangreichen Serienausstattung. Der Grundpreis geht mit 14.100 Euro (+ 75 Euro für die Rückbank mit drei Sitzplätzen) in Ordnung.

Modell: Lancia Ypsilon 1.2 8v Start&Stopp

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: Citroën C3, Fiat Punto, Ford Fiesta, Hyundai i20, Mazda 2, Opel Corsa, SEAT Ibiza, Toyota Yaris

Grundpreis:
Der Grundpreis liegt bei 14.100 Euro.

Leistung:
51 kW (69 PS)
Hubraum:
1242 ccm


ADAC-Autotest Gesamturteil:  2,8
ADAC-Urteil Autokosten
: 2,7

Stärken

  • gutes Raumangebot vorn
  • helle Bi-Xenonscheinwerfer (optional)
  • bequemer Ein-/Ausstieg vorn
  • gute Stadttauglichkeit

Schwächen

  • mäßige Rundumsicht
  • kleiner Kofferraum
  • schlechte Fahrleistungen
  • schlechte Wertstabilität

 



Den kompletten Autotest des Lancia Ypsilon 1.2 8v Start&Stopp im Detail findest du hier.

Weitere Autotests für deinen persönlichen Autovergleich findest du hier.