young_generation

Günstige Neuwagen: unser Autokostenrechner findet sie!

Gibt es sie, richtig günstige Neuwagen in teuren Zeiten? Der ADAC Autokostenrechner findet es für euch heraus.  Für Sparfüchse empfehlenswert: der KIA Picanto.

Wenn ihr euch zum bestandenen Führerschein einen Neuwagen zulegen möchtet, solltet ihr nicht nur auf den Anschaffungspreis achten. Wir berücksichtigen deshalb in unserer Autokostenberechnung auch Versicherung, Steuer, Werkstatt- und Reifenkosten, Wertverlust sowie Betriebskosten. Auch die Haltedauer (vier Jahre) und Jahresfahrleistung (15 000 Kilometer) gehören dazu. Aus diesen Daten habane wir eine Liste mit den aktuell günstigsten Neuwagen ermittelt: Bei den kleinen Autos siegt danach der KIA Picanto 1.0, in der Mittelklasse der Skoda Octavia 1.6 LPG. Autofahrer müssen für den KIA Picanto im Monat durchschnittlich 328 Euro aufbringen.

Zu den Top Five der Kleinstwagenklasse gehören auch der Toyota Aygo 1.0, der Citroën C1, der Daihatsu Cuore 1.0 und der Nissan Pixo 1.0. Bei diesen Autos liegen die Kosten zwischen 26,2 und 27,5 Cent pro Kilometer. Dies entspricht monatlichen Ausgaben zwischen 328 und 344 Euro.

Für die Günstigen in der Kleinwagen-Klasse zahlt ihr pro Kilometer zwischen 28 und knapp 30 Cent. Hier sind der Dacia Sandero 1.2, der KIA Rio 1.2, der Toyota Yaris 1.0., der Suzuki Swift 1.2 und der Skoda Fabia 1.2. vorne. Die monatlichen Kosten liegen zwischen 352 und 372 Euro.

In der unteren Mittelklasse betragen die Kilometerkosten für die fünf preiswertesten Wagen 32 bis 38 Cent. Das entspricht 409 bis 472 Euro pro Monat. Unter den Top Five sind: Dacia Logan MCV 1.6, Dacia Duster 1.6 LPG, Lada Priora 2171 1.6 LPG, Honda Civic 1.4 und Honda Insight 1.3.

Die Gesamtkosten für die fünf günstigsten Mittelklassewagen (Skoda Octavia 1.6 LPG, Nissan Qashqai 1.6, Mitsubishi ASX 1.6, KIA Sportage 1.6, Nissan NV200 1.5 dCi) liegen monatlich zwischen 497 bis 546 Euro – also bei rund 40 bis 44 Cent pro Kilometer.

Um mehrere in Frage kommende Wagen zu vergleichen, könnt ihr unseren ADAC Autokostenrechner nutzen. Er hilft euch, bezüglich der Kosten die richtige Entscheidung zu treffen. 
Berücksichtigen solltet ihr beim Autokauf neben den Kosten natürlich noch weitere Kritereien, insbesondere das Abschneiden des Autos in Puncto Sicherheit. Der Vergleich der Ausstattung (z.B. ESP inklusive oder Sonderausstattung) ist ebenso empfehlenswert. Zu Guter letzt muss euch der Wagen natürlich einfach gefallen!