young_generation

Sicher auf dem Bike bei Sommerhitze

Auch wenn das Thermometer auf über 30 Grad Celsius klettert, bist du am liebsten mit deinem Motorrad unterwegs? Wir haben ein paar Tipps für dich, wie du auch bei Hitze mit deinem Bike entspannt unterwegs bist!

Schutzkleidung
Auch wenn es schwerfällt: Auf geeignete Schutzkleidung solltest du auf keinen Fall verzichten. Nur sie schützt im Falle eines Unfalls. Gerade bei kurzen Strecken wählen viele Motorradfahrer leichte Kleidung, wie Jeans und T-Shirt. Aber auch auf dem kurzen Weg zum Badesee können Unfälle passieren. Gerade bei großer Hitze sind viele Verkehrsteilnehmer unkonzentriert und aggressiv. Deshalb raten wir dir, auch bei kurzen Wegen und hohen Temperaturen Schutzbekleidung zu tragen.
Wenn du es in der schweren Lederkleidung gar nicht aushältst, solltest du spezielle Textilkleidung mit Protektoren tragen, die Stabilität und immerhin ein wenig Schutz bietet. Leichte Funktionswäsche als Unterbekleidung sorgt dafür, dass du nicht zu sehr ins Schwitzen gerätst.

Handschuhe & Helm

Selbst bei großer Hitze solltest du auch die schützenden Handschuhe tragen. Bei hohen Temperaturen sind viele Insekten unterwegs, die zum Beispiel bei Autobahnfahrten sehr schmerzhaft an deiner Hand abprallen können. Aus demselben Gund sollte auch das Visier deines Helmes geschlossen bleiben. Wenn du einen luftdurchströmten Integralhelm trägst, behältst du auch bei hohen Temperaturen einen kühlen Kopf. Als Alternative gibt es spezielle Jethelme für den Sommer.

Guter Plan
Die richtige Tourenplanung ist an heißen Tagen besonders wichtig. Vermeide an solchen Tagen Mammuttouren. Generell ist es angenehmer in den noch kühlen Morgenstunden oder am Abend zu fahren. Außerdem solltest du genügend Pausen einlegen, am besten alle ein bis zwei Stunden. Während der Pause solltest du so viel Schutzkleidung ablegen, wie möglich, damit dein Körper sich abkühlen kann. Stell dein Motorrad während der Mittagshitze am besten für längere Zeit ganz ab und plane eine Mittagspause für dich ein. In den Pausen ist es wichtig, ausreichend Mineralwasser zu trinken. Reichhaltige, fettige Mahlzeiten sind dann nicht zu empfehlen. Entscheide dich besser für Obst oder einen Müsliriegel.

Stillstand im Stau
Die Maschine selbst musst du nicht auf die Hitze vorbereiten. Probleme kann es nur bei luftgekühlten Motorrädern geben. Wenn du im Stau stehst oder längere Standzeiten hast, solltest du deshalb den Motor ausschalten, sonst droht Überhitzung.